Hilkater Biokäse

Hilkater Biokäse
Hilkater - allerhöchste Käsequalität

"well as khörig werda muss..."

Unser Hof liegt in Bizau im Bregenzerwald, am Fuße des Berges Kanisfluh. Dieser imposante Berg ist mit seiner majestätischen Form der wohl bekannteste Berg im Bregenzerwald und prägt die Menschen hierzulande seit jeher. So ist die Kanisfluh auch in uns fest verankert, weshalb wir sie in unser Logo integriert haben. Mit viel Hingabe produzieren wir täglich den Hilkater Käse, getreu dem Motto: "well as khörig werda muss..."

Unser Hof

Täglich verarbeiten wir die frische Bio-Heumilch unserer 17 Kühe in unserer Hofsennerei zu 

verschiedenen Schnitt- und Hartkäsespezialitäten.

Die Vermarktung von unserem Käse erfolgt direkt

ab Hof in unserem Hofladen und durch einige Marktfahrer. Außerdem dürfen wir einige auserlesene Genießerrestaurants und Bioläden beliefern.

 

​​Seit 1994 sind wir ein anerkannter Biobetrieb. Gemeinsam mit der ganzen Familie erledigen wir die täglichen Arbeiten auf unserem Hof. 

In unserem Hilkater Hofladen können Sie die verschiedenen Käsesorten aus eigener Herstellung verkosten und erwerben.

Außerdem finden sich bei uns im Hofladen verschiedene hausgemachte Spezialitäten und Geschenkideen aus Hof und Garten. Gerne können Sie bei einem Besuch in unserem Hofladen auch einen Blick in die Käserei, den Käsekeller und auf unseren Bauernhof werfen.

Öffnungszeiten

Unser Hofladen hat Montag, Freitag und Samstag jeweils von 09:00 bis 11:00 Uhr sowie Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. 

Ansonsten gibt´s unsere Köstlichkeiten zu jeder Zeit in unserem neuen Selbstbedienungskühlschrank.

 

JETZT NEU**  Unser Selbstbedienungskühlschrank 

Wir haben jetzt einen Selbstbedienungskühlschrank vor unserem Hofladen. So können Sie unsere Käsespezialitäten auch außerhalb unserer Öffnungszeiten bei uns erwerben!

"Der Hilkater"...

Warum Biobauer Jakob weitum als "der Hilkater" bekannt ist und wie es den Kühen am Hilkater Hof ergeht, können Sie in diesem tollen Bericht im Bregenzerwald-Magazin nachlesen. Zum Bericht  "Der Hilkater".